Meinung unserer Kunden zur GPM-1500 Vertikalantenne

GPM-1500

Francis, ON6LY schreibt:

From: on6ly
Sent: Tuesday, February 24, 2004 7:53 AM
To: wimo.com
Subject: Betrift meinen GPM-1500 antenne

hallo
Ich betreibe seit november 2003 der gpm-1500 antenne, und muss sagen das
er sehr gute eigenschaften hat, ich habe der test gemacht mit der R7
cushcraft und ich muss sagen der gpm-1500 wahr besser,
aufschtellung : der antenne ist nur auf 1meter uber ein flach dachbodem
auf einen kleinen rohr montiert, habbe 4 radials vond 10,10m , 1radial
von 20meter ,1radial von 5meter und 1radial von 7,5 meter montiert.
der antenne ist ungefehr 13meter basis hohe und im freien , habe auf
40 meter sehr schonen dx gemacht kl7, ja, vk untsoweiter....
resume ist das es ein preiswerte kompromie antenne is und besser
wie manchen verticals arbeitet.
tol, 73 de on6ly francis, grusse aus Turnhout Belgien jo21lh

Yves Wechlin schreibt:

Hallo WiMo Team,
besten Dank für die gelieferte Allband-Vertical GPM-1500. Was ich über diese Antenne gelesen habe hat sich auch bei mir bestätigt, ich bin, obwohl erst einige Tage in Betrieb, mit ihr sehr zufrieden. Ich benutze sie praktisch im reinen Empfangsbetrieb, vor allem auf den Tropenbandfrequenzen und konnte dort schon einige schöne Erfolge erzielen. Allgemein kann ich bis jetzt sagen, dass die GPM-1500 zum Teil im direkten Vergleich mit einer Langdrahtantenne etwas schwächere Signale bringt, dafür aber hörbar eine bessere Lesbarkeit bzw. stärkere Modulation. Auf dem 120m-Band konnte ich am ersten Testabend bereits alle drei "Australier" empfangen, und auch im 60m-Band gelang mir bereits zum zweiten Male in Folge der Empfang von Australien auf der 4835 khz unter dem Signal von Mali - natürlich in LSB Mode- vor der GPM-1500 Zeit konnte ich Australien auf 60m nur auf 4910 hören bzw. auf 4835 nur falls Mali mal inaktiv war. Ok, ich wollte ihnen dies nur mal kurz mitteilen, dass die GPM auch aus Sicht eines reinen Höramateurs hier sehr gut einsetzbar ist... übrigens setze ich die Antenne sendemässig für meine 11m CB-Funk Tätigkeit ein - auch da ist sie ohne Probleme gut durchgekommen. Beste Grüsse und good DX, Yves Wechlin, Südschwarzwald

DL8SFZ schreibt:

Hallo Wimo-Team,
Danke für die Antenne GPM-1500! Die ersten Ergebnisse im Vergleich zu meinen alten, teilweise nicht mehr ganz funktionstüchtigen Antennen war wirklich toll. Klar, dass auf 80 m und 160 m keine Wunder zu erwarten waren, aber es ist jetzt wenigstens auf 160 überhaupt Betrieb möglich! Auf 10 und 15 hat die Antenne durchaus mit meinem (allerdings schon recht betagten) 3-Element- Beam mithalten können.

OE8GMQ schreibt:

Sehr geehrte Damen und Herren!
Im Anhang ein Foto meiner GPM 1500, die ich vor kurzem bei Ihnen erstanden habe. Ich bin mit diesem Produkt sehr zufrieden, da diese Antenne den optimalen Kompromiss für meinen Standort darstellt: Sie ist schnell montiert (zwei Stunden inkl. Standrohrmontage und Blitzschutz.), unauffällig (keine Traps, Radials usw.), und nicht zuletzt- sie ist um Längen besser als der Dipol, den ich zuvor in Verwendung hatte. Kaum montiert, waren Signale bis zu S-9 zu hören: VK3WDX 5/7, VE4ACY 5/9, 5WØWIR 5/8. Diese Antenne hat es mir ermöglicht, JA3GFA (mit 100 Watt, 14 Mhz, SSB, 5/7 - Rapport) zu arbeiten. Ich wünsche Ihnen, dass die GPM 1500 ein Verkaufserfolg wird. Für mich ist sie auf jeden Fall ein Gewinn. 73, OE8GMQ, Spittal/Drau, Kärnten

Rene Kurath aus der Schweiz schreibt:

Ich habe die GPM 1500 seit November letzten Jahres im Betrieb, allerdings
nur für Empfang und nur provisorisch aufgebaut.Ich bin mit ihr sehr zufrieden.
Wo mit der Drahtantenne auf bestimmten Frequenzen fast nichts zu hören war,
sind beim umschalten auf die GPM-1500 nun plötzlich Signale mit S3 bis S4 da.
Zwei Stürme mit Böen bis zu 90 km/h hat sie auch gut überstanden.

HB9DTE schreibt:

Ich habe mit der GPM-1500 zusammen mit dem IC-746 (max 100W) einige sehr
schöne Verbindungen getätigt und seit November 110 Länder gearbeitet, auch
VP6DI (CW) und XR0X (CW auf 17m und SSB auf 12m und 17m) sind im Log.
Betriebsarten sind vor allem SSB, etwas PSK31 und wenig CW.

OM Roland, YA/DL5NAV schreibt:

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachdem ich nach längerem Auslandsaufenthalt wieder zurück in DL bin,
möchte ich die Gelegenheit nutzen, Ihnen einen kurzen Erfahrungsbericht
zur GPM-1500 Vertikal zu senden. Ich hatte mir diese Antenne ausgeliehen,
da sie mit dem kleinen Packmass ideal ist, um im Fluggepäck verstaut zu
werden. Leider ist sie aber immer noch zu lang für meine Tropenkiste und
so musste ich mir was einfallen lassen...
Ich hatte die GPM-1500 mit nach Afghanistan genommen und hoffte so ein
paar Verbindungen nach Europa machen zu können. Zusätzlich hatte ich noch
meine alte, erprobte G5RV Antenne mit dabei. Die Vertikal habe ich in KABUL
in ca. 4m Höhe unmittelbar an den ISO-Ecken eines Seecontainers montiert.
Auf eine zusätzliche Abspannung der Antenne wurde vollständig verzichtet.
Die Empfangsfeldstärken mit der GPM-1500 waren unerwartet gut, so daß ich
auf den Aufbau der G5RV gänzlich verzichtete.
Trotz des mehr oder weniger provisorischen Aufbaus trotzte die Antenne
allen Widrigkeiten der wirklich rauhen Umgebung. Sie überstand mehrere
Gewitter, die das DL-übliche Maß deutlich überschritten, problemlos. Die
2 Erdbeben machten ihr nichts aus und bei den wöchentlich auftretenden
Sandstürmen, mit enormen Windgeschwindigkeiten, bog sich die Antenne zwar
furchterregend durch, aber sie blieb ohne weitere Schäden.
Mit der GPM-1500 arbeitete ich vom 20. Mai bis 25. Juni 2002 als YA/DL5NAV
über 6.700 QSO (90 DXCC-Länder), wovon knapp  1.000 QSO mit DL-Stationen
waren. Ich nutzte die Antenne auf den Bändern von 40m bis 10m. Auf den
Lowbands war leider aufgrund der Umgebung (Berge mit 3 bis 4.000m) kein
sinnvoller Betrieb machbar. Ich arbeitete auf den Bändern 40m - 280 Stationen,
30m - 700 Stationen, 20m - 3200 Stationen, 17m - 290 Stationen, 15m - 950
Stationen, 12m - 350 Stationen und auf 10m - 950 Stationen. Die Antenne
funktionierte zu jeder Zeit einwandfrei. Einzig  die vorhandenen "homemade"
Störungen, durch die umstehenden Gerätschaften, erschwerten den Funkbetrieb
erheblich. Ich muß mir eben doch noch entsprechende Bandpaßfilter zulegen...
Auch der Abbau ging absolut reibungslos, nachdem ich die Antenne mit
Seifenlauge gereinigt hatte, erstrahlte sie wieder im alten Glanz. Die
Verschraubungen waren ohne Schwierigkeiten zu lösen und die Segmente konnten
eingeschoben werden.

Fazit:  Die GPM-1500 ist eine voll alltagstaugliche Allroundantenne, die sich
nicht vor anderen Vertikals verstecken braucht. Insbesondere wenn der Platz
für einen Beam nicht zur Verfügung steht und man auf den aufwenigen Aufbau
mit Radials verzichten möchte, eine optimale Lösung. Für den portabel Einsatz
bei Fieldday oder im Urlaub ebenfalls bestens geeignet. Ich werde auf jeden
Fall bei meinem nächsten "Trip" nach YA oder auch ..."wo anders hin" die
GPM-1500 wieder ausleihen und ins Marschgepäck packen um wieder QRV zu sein.

MfG / vy 73
de Roland  (Ron) Gubitz, DL5NAV