RFspace NetSDR Empfänger (Software Defined Radio)

NetSDR

NetSDR ist ein Hochleistungs-SDR von 0,01 bis 34 MHz.

Das NetSDR hat eine maximale Empfangsbandbreite (Spektrum) von 1.6MHz. Die Verbindung zum PC erfolgt über Ethernet (normaler RJ-45 Anschluß), nicht über USB, so dass Leitungslängen bis 100m oder mehr möglich sind.

Hochwertige Eingangsstufe
NetSDR ist eine komplette bedienungsfertige Lösung mit aufwendigem Eingangsteil. Das Gerät verfügt über zehn Sub-Oktavfilter, einen Vorverstärker und einen 3-stufigen schaltbaren Abschwächer. Im Vergleich mit anderen SDRs im Markt werden keine zusätzlichen Vorverstärker oder Eingangsfilter benötigt. Das Gerät ist mit der Moetronix 'SpectraVue' und Simon Browns 'SDR-Console' Software kompatibel, die beide in wenigen Minuten installiert sind. Die Software kann Analog- und Digitalsignale demodulieren und das empfangene Spektrum mit bis zu 1.6 MHz Bandbreite für spätere Analyse auf Festplatte aufzeichnen.

Das Gerät verwendet einen 80 MHz/16 Bit Hochleistungs-ADC, der mit speziellen Verfahren (dithering, randomizing) das bei der Quantisierung entstehende Eigenrauschen weiter reduziert. Zur Kommunikation wird ausschließlich TCP/IP über Ethernet verwendet. Dieses bietet gegenüber USB-Lösungen die höchstmögliche Leistung wegen der auf dem angeschlossenen PC natürlich bereits vorhandenen und jeweils optimierten Standard Ethernet-Treibern.

Remotebetrieb
NetSDR kann übers Internet abgesetzt und ferngesteuert betrieben werden. Mehrere Empfänger können auch kombiniert und die Daten über einen Netzwerkanschluss mit höherer Bandbreite unter Verwendung üblicher Switches und Router gemeinsam übertragen werden. In dieser Anwendung kann jedes NetSDR auf eine andere IP Adresse oder einen anderen Port eingestellt werden. Die Bandbreite des I/Q-Ausgangssignals ist über Software konfigurierbar und so an die Bandbreite der vorhandenen Internet-Anbindung anpaßbar.

Offene Schnittstellen
Der Hersteller des NetSDR hat die Software-Schnittstelle des Empfängers offengelegt. Auch wenn Sie selber keine Software schreiben - andere können und tun es. Dadurch gibt es für Sie mehr Auswahl bei der Software als bei anderen Anbietern von SDR-Empfängern. Eine freie OpenSource Software ist Cute-SDR, eine andere frei verfügbare Software ist SDR-Radio.com (SDR-Console) von Simon Brown.

Die SDR-Radio.com Software erlaubt den Gebrauch des NetSDR direkt oder über das Internet. Dabei werden die übertragenen Daten reduziert, das komplette 1.6 MHz breite Wasserfall-Display und das demodulierte Audiosignal können über eine 5 KB/s Verbindung übertragen werden.

NetSDR als Tracking-Receiver
Alternativ zur Verwendung des NetSDR direkt als Empfänger kann man das Gerät auch als sog. Tracking-Receiver verwenden. Dabei wird ein nahezu beliebiges Funkgerät (oder Scanner) mit ZF-Ausgang dem SDR vorgeschaltet. Zur CAT-Steuerung dieses Funkgeräts bietet das NetSDR eine serielle Schnittstelle. Hier werden die CAT-Protokolle von Yaesu, Icom, Kenwood und Elecraft unterstützt. Falls das Funkgerät keinen ZF-Ausgang hat kann man z.B. die IF-2000 Platine (siehe unten) verwenden um den FT-950 oder FT-2000 von Yaesu damit nachzurüsten.

Der Vorteil der CAT-Steuerung über die serielle Schnittstelle des NetSDR ist, das die Frequenzanzeige am PC stimmt, auch wenn vom SDR 'nur' konstant auf der ZF-Frequenz gelauscht wird. Desweiteren funktioniert die Frequenzsteuerung auch über die PC-Software, z.B. mit einem Mausklick im Wasserfall. Und noch ein Vorteil: Der SDR nutzt den Empfänger des Funkgerätes als Vorstufe und erreicht dadurch nochmals wesentlich bessere Werte bei der Großsignalfestigkeit. Natürlich kann das NetSDR als ZF-Nachsetzer dann den gesamten Frequenzbereich des vorgeschalteten Empfängers nutzen. So hat man zum Beispiel mit der Kombination IC-R8500 + NetSDR einen SDR-Empfänger bis 2GHz!

Als Option gibt es das Gerät mit Ultra-Low-Noise Oszillator und 10 MHz-Referenzeingang (GPS), über den auch mehrere irgendwo weltweit verteilte und über Internet verbundene Geräte synchronisiert werden können.
Abmessungen 22 x 37 x 18cm, Anschluß 5 Volt, 1.5 Amp., Lieferung incl. Netzteil.

Die Hauptvorteile des NetSDR auf einen Blick:

  • Sehr leistungsfähiges Eingangsteil mit 10 Bandpass-Filtern, schaltbaren Abschwächern und einem Vorverstärker mit hohem Dynamikumfang
  • Möglichkeit der Anbindung an ein 10MHz Frequenznormal zur Synchronisation mehrerer, weltweit verteilter Empfänger
  • Durch austauschbare Downconverter ist das NetSDR auch für die Zukunft bestens gerüstet
  • Das Ausgangssignal mit 2MHz Abstastrate erlaubt ein bis zu 1.6MHz breites Spektrum zu analysieren, detailliert anzuzeigen und aufzuzeichnen
  • Anschluß per leistungsfähigem 100MBit/s Ethernetanschluss anstatt USB
  • Die CuteSDR Software ist im Lieferumfang enthalten, lauffähig unter Windows, MacOS und Linux (OpenSource). Andere, freie Software steht ebenfalls kostenlos zur Verfügung (Moetronix SpectraVue, S.Browns SDR-Radio.com).
  • NetSDR unterstützt Software für abgesetzten Betrieb über das Internet
  • Sehr breite Spektrumsanzeige mit bis zu 40MHz, durch Verwendung von bis zu 65535 Abtastpunkten bei der Wandlung (FFT). Andere Geräte sind hier auf 8192 Abtastpunkte beschränkt.

Dieses Gerät ist leider nicht mehr verfügbar. Wir zeigen es hier zur Orientierung und für das noch verfügbare Zubehör.